Ärger mit Hundekot

Beim Bürgermeisteramt gingen wieder vermehrt Beschwerden von Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein, dass öffentliche und private Grünflächen, auf landwirtschaftlichen Flächen, sowie Gehwege, insbesondere in der Ebniseestraße, durch Hundekot verschmutzt sind.

 

Der Hundekot ist allerdings nicht nur unästhetisch, sondern auch gefährlich: Es können Krankheiten wie beispielsweise Tuberkulose, Spul- und Bandwürmer oder Salmonellose übertragen werden.
Außerdem ist es für den Einzelnen ein großes Ärgernis wenn man auf einem Gehweg in ein „Häufchen“ tritt.

 

Wir appellieren daher an Sie als Hundebesitzer: Lassen Sie das „Häufchen“ Ihres Hundes nicht einfach liegen, sondern nehmen sie eine sogenannte Hundekottüte, heben es auf und werfen dies in die dafür vorgesehenen Hundekotstationen oder in geschlossene Abfallbehälter. Dazu gehören nicht die gewöhnlichen kommunalen Mülleimer auf Spielplätzen und an Wanderwegen.

 

Seien Sie sich auch bitte darüber im Klaren, dass das Liegenlassen der Notdurft Ihres Hundes auf öffentlichen Flächen eine Ordnungswidrigkeit darstellt und vom Ordnungsamt mit einer Geldbuße von bis zu 1.000 € geahndet werden kann.

 

Ihre Gemeindeverwaltung

Gemeinde-Rallye durch das Weissacher Tal und Althütte

> Erlebnisheft in einem Rathaus holen
> Route aussuchen
> Los geht’s!

 Fleyer

Hilfe für Menschen aus der Ukraine – So können Sie ganz konkret helfen

>>Link<<

Schnelles Internet.....

....... für den unterversorgten Vorwahlbereich (07191 und 07192) der Gemeinde Althütte mit den Ortsteilen: Hörschhof, Schlichenweiler, Glaitenhof, Fautspach, oberer Gallenhof, Rottmansberger Sägmühle

 

Bestes Angebot – Telekom erhielt Zuschlag für Netzausbau

- Mehr Tempo: Mit einem Glasfaseranschluss mit bis zu 1.000 MBit/s surfen

- Ausbau für die 163 förderfähigen Adressen und Unternehmensstandorte

_______________________________________________________________

Die Registrierung für den Internetausbau in den förderfähigen Bereichen der Gemeinde Althütte startet im „Vorwahlbereich 07191 und 07192“. Sprich alle betroffenen Bewohner können sich ab sofort für einen Glasfaseranschluss unter der Landingpage www.telekom.de/jetzt-Glasfaser  registrieren. Förderfähig bedeutet, es sind technisch an der Adresse weniger als 30 MB im Download verfügbar.

 

Die Bauzeit für die 163 Adressen in der Gemeinde beträgt aus heutiger Sicht voraussichtlich 6 bis 8 Monate.  

 

So läuft der Ausbau

Um schnellstmöglich mit dem Ausbau beginnen zu können, muss jeder Eigentümer, der einen Glasfaserhausanschluss im Haus haben möchte, die Zustimmung dazu erteilen; unabhängig davon, ob der Anschluss ab Fertigstellung oder später genutzt werden soll. Da für den Ausbau Bundes- und Landesfördermittel bewilligt wurden, kommen für den Bau des Hausanschlusses keine Kosten auf den einzelnen Hauseigentümer zu.

Damit auch Sie in den Genuss dieses kostenlosen Hausanschlusses kommen ist es notwendig, dass Sie sich als Eigentümer schnellst möglichst, spätestens jedoch bis zum 30.06.2022 registrieren.

 

Wie registriere ich mich

Die Registrierung ist auf der Webseite der Telekom unter

 www.telekom.de/jetzt-glasfaser 

vorzunehmen.

Die Adressen, die Gegenstand der Förderung waren, sind bereits hinterlegt. Durch Eingabe der eigenen Adresse erhält man die Möglichkeit sich wunschgemäß für einen Glasfaseranschluss zu registrieren.

 

Wer sich nicht während des Registrierungszeitraums des Förderprojektes für mindestens einen Hausanschluss registriert, muss danach mit Kosten in der Regel von derzeit mindestens 800,-- Euro rechnen. Der Zuruf und das Verlangen nach einem Hausanschluss während der Bauphase, direkt vor Ort, ist nicht möglich.

 

Präsentation mit einigen Informationen zum Bau und Ablauf der Registrierung