Verpachtung eines neu gebildeten Jagdbogens des gemeinschaftlichen Jagdbezirks Althütte

Zum 1. April 2017 erfolgt die Neuverpachtung des gemeinschaftlichen Jagdbezirks Althütte. Im Zuge der Neuordnung des Jagdbezirks wurde ein gut 300 ha großer Jagdbogen neu gebildet, der sich westlich der L 1119 von Waldenweiler über Althütte nach Lutzenberg und Kallenberg-Nord erstreckt.

 Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung bis spätestens 14. Dezember 2016 an die Jagdgenossenschaft Althütte, Herrn Bürgermeister Reinhold Sczuka, Rathausplatz 1, 71566 Althütte, zu richten. Für telefonische Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 07183-95959-13 gerne zur Verfügung.

Die Gemeinde Althütte sucht......

tl_files/bilder/Wappen.jpgfür ihren Kindergarten Kunterbunt in Althütte mit Ganztagesbetreuungsangebot, zum nächstmöglichen Zeitpunkt

staatlich anerkannte/n Erzieher/innen oder Fachkräfte gleichgestellter Berufsgruppen

in Teilzeit (80%) und Vollzeit, dabei handelt es sich um unbefristete Arbeitsverhältnisse, sowie Aushilfen für unsere beiden gemeindlichen Kindergärten.

Ihr Profil: Sie sind eine engagierte Fachkraft und haben Freude daran, Kinder auf Ihrem Weg zu begleiten und sie in ihrer Individualität zu stärken.

Wir bieten: eine interessante und vielseitige Tätigkeit. Die Vergütung erfolgt nach TVöD mit mehr als den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Bei der Stufenzuordnung werden vorherige berufsspezifische Tätigkeiten berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über die baldige Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen an die Gemeinde Althütte, Personalamt, Rathausplatz 1, 71566 Althütte oder per E-Mail an: thomas.koeger@althuette.de

 

Auskünfte erteilt gerne:

Herr Köger, Tel.: 07183/95959-20

Infos zur Einrichtung erhalten Sie auch unter

www.althuette.de

Weihnachtliche Vorfreude mit dem Adventskalender des Schwäbischen Waldes

tl_files/Holz-Adventsgesicht.jpg Damit das Warten auf Weihnachten nicht so lang erscheint, gibt es dieses Jahr wieder den interaktiven Adventskalender zum Schwäbischen Wald.

Fotobuch von den 7. Althüttener Heimattagen - jetzt abholen

Ab sofort können Sie Ihr bestelltes Fotobuch von den 7. Althüttener Heimattagen bei der Gemeinde Althütte abholen.

Aufgrund der größeren Bestellmenge hat sich der Preis für das Fotobuch von 32,90 € auf jetzt 28,00 € reduziert.

Die Fotobücher können Sie in der Finanzabteilung, bei Frau Kurz in Zimmer 10, 2. OG. käuflich erwerben.

Wasserzählerstand ablesen....

tl_files/bilder/Wasserzaehler.jpgEinmal im Jahr bittet die Gemeinde Althütte ihre Bürger um Mithilfe.


Zur Erstellung der Jahresverbrauchs- Abrechnung für Trink- und Abwasser benötigen wir Ihre aktuellen Wasserzählerstände.

Im folgenden Formular können Sie Ihren Zählerstand online an uns übermitteln.

Zur Zählerstanderfassung

Zunehmende Population und Schäden durch Waschbären im Raum Althütte

application/pdf Waschbaeren_Gemeindeblatt_Althuette.pdf (30,0 kB)

Ferienbetreuung 2017

Auch im Jahr 2017 findet in der Gemeinde Althütte für Grundschüler eine
Ferienbetreuung statt.

Weitere Informationen finden Sie hier: Ferienbetreuung in der Gemeinde Althütte

Sanierungsgebiet „Ortsmitte II“

Die Gemeinde Althütte ist mit dem Gebiet „Ortsmitte II“ in das Bund-Länder-Programm „Kleinere Städte und Gemeinden“ (LRP) aufgenommen worden. In der Gemeinderatssitzung am 24.11.2015 wurde das Sanierungsgebiet förmlich festgelegt und die Sanierungssatzung verabschiedet. Bei dem Sanierungsgebiet handelt es sich um eine städtebauliche Maßnahme, die dazu dient städtebauliche Missstände oder funktionelle Schwächen zu beheben, wesentlich zu verbessern oder umzugestalten. Im Rahmen dieser Zielsetzung können nun öffentliche sowie private Sanierungsmaßnahmen gefördert werden.

 

Link zu weiteren Informationen

Neues Bundesmeldegesetz ab 1. November 2015

Zum 1. November 2015 trat das Bundesmeldegesetz in Kraft. Das neue Gesetz löst die 16 Meldegesetze der Länder und das Melderechtsrahmengesetz ab und soll so für mehr Einheitlichkeit im Meldewesen sorgen. Die Änderungen betreffen unter anderem die Meldepflichten, die Melderegisterauskünfte und die Auskunftssperren.

tl_files/bilder/iconPDF.gif weiter Infos

'S eBlättle

Abonnenten des Mitteilungsblatt der Gemeinde Althütte können sich ab dem 25.06.2015 online registrieren!

 

Das eBlättle ist über das Internet jederzeit und überall verfügbar. Darüber hinaus bietet es komfortable Funktionen, die im gedruckten Amtsblatt nicht möglich sind, zum Beispiel:

- Den Suchalarm mit E-Mail-Benachrichtigung – damit Sie nie mehr etwas verpassen.
- Artikel ausschneiden und mit anderen teilen.
- Ein persönliches Archiv macht den Ordnungsmuffel zum perfekten Archivar.
- Mit der komfortablen Volltextsuche finden Sie Stichwörter oder ganze Sätze.

Eine Bedienungsanleitung finden Sie unter www.nussbaummedien.de/eblaettle_kommunen

WLAN in Althütte

tl_files/bilder/freeKey.pngDie Gemeinde Althütte bietet als eine der ersten ländlichen Gemeinden überhaupt ein kostenloses WLAN-Netz. Rund um das Rathaus in Althütte und im Bereich der Festhalle, des Musikerheims und der Festwiese wurden "free key"-Hotspots eingerichtet.


Nach mehr als drei Stunden muss die Verbindung neu angewählt werden und kann dann wieder aufgenommen werden. So können auch im Bereich der Bushaltestelle vor dem Rathaus die Wartezeiten entsprechend überbrückt werden.


Die Gemeinde Althütte hatte bereits Mitte 2013 eigene Web Access Points installiert. Da das Angebot offener Access Points jedoch rechtlich sehr grenzwertig ist, suchte sich die Gemeinde Althütte einen Partner der die Rechtssicherheit des Angebotes gewährleistet.


Betreiber des Netzes ist nun die Firma Innerebner aus Innsbruck in Österreich. Im free-key WLAN wird die ausschließliche Verwendung von jugendschutzkonformen Inhalten sichergestellt.


Für die in der Gemeinde ansässigen Firmen besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Inserate und Werbung zu schalten.


Im Falle einer regen Inanspruchnahme ist angedacht, das free-key WLAN-Netz entsprechend auszubauen.

Flinc Fahrplan Althütte

Upcoming rides onflinc.org

Mobilität im ländlichen Raum

 

tl_files/bilder/flinc.jpg Clever und mobil: 15 LEADER-Gemeinden setzen auf flinc

 „Sinnvolle Ergänzung zum ÖPNV“ für die Region

  Arztbesuch, Auswärtsspiel, Einkaufen oder der Familienausflug zum Badesee – die Menschen im ländlichen Raum sind auf ihr Auto oder den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) angewiesen. In 15 Gemeinden der LEADER-Region Limes ergänzt nun die Mitfahrzentrale flinc das Angebot für Mobilität. Für die Bürger bedeutet das: Es gibt eine Alternative zum eigenen Auto und zum ÖPNV für spontane und regelmäßige Fahrten. Damit werden die Bürger mobil, sparen Sprit und schonen die Umwelt. Mehr>>